Winterflugplan 2017/18 in Leipzig/Halle: Wachstum ohne Ende?

Dubai, Monastir oder Malta - der kürzlich veröffentlichte Winterflugplan am Flughafen Leipzig/Halle wartet in diesem Jahr mit ungewöhnlich vielen neuen Destinationen auf. Darüber hinaus gibt es teils utopisch klingende Aufstockungen auf anderen Verbindungen - die Zeichen stehen klar auf Wachstum.

       Foto: Pexels / Jonathan Moore

Im August bereits an den Winter zu denken, ist gar nicht mal so einfach - in Anbetracht dessen, dass der neue Winterflugplan allerdings schon in etwas mehr als zwei Monaten beginnen wird, (leider) eine absolute Notwendigkeit. Dass ich ein Freund der Statistiken und Zahlen bin, ist Euch bekannt. In diesem Zusammenhang ist es natürlich besonders interessant, die Entwicklungen in der künftigen Flugplanperiode zu analysieren - die interessanter kaum sein könnten ...


Die Grundlage für den weiteren Artikel stellt die Flugplanübersicht im Spotterguide dar. Dort habe ich alle Verbindungen aufgelistet, die von November bis März regelmäßig am Flughafen Leipzig/Halle durchgeführt werden sollen.


Bereits dort zeigt sich, dass die kommende Wintersaison erstaunlich abwechslungsreich werden wird:

17 verschiedene Airlines steuern 28 Destinationen in 15 Ländern an. Respektabel für einen Airport, der in der Öffentlichkeit aufgrund seines Mangels an Reisezielen in der Kritik steht ... ;-)


Der Vergleich zum vergangenen Winterflugplan offenbart dabei ein bemerkenswertes Bild: Gleich fünf neue Ziele werden von fünf verschiedenen Airlines bedient - das alleine verspricht Abwechslung.

Aegean Airlines mit Risikoverbindung nach Heraklion

Kreta ist im Sommerflugplan eine sichere Bank - im Winter nicht. Ein sportliches Vorhaben also, wenn Aegean Airlines die ganze Saison über die größte griechische Insel bedienen möchte. Pauschaltouristen können die Zielgruppe nicht sein, einzig Individualreisende, die statt der Türkei nun auf Griechenland setzen - ob das Aufkommen dieser Zielgruppe allerdings ausreicht, um die Flüge profitabel werden zu lassen ... ?

Rusline setzt Moskau fort - trotz Stolperstart

Die im April von der russischen Regionalairline Rusline aufgenommene Verbindung nach Moskau wird auch im Winter fortgesetzt. Nachdem die Buchungszahlen im Frühjahr mit teils unter 20 % katastrophal waren, haben sich die Flüge aktuell bei einer Auslastung von rund 60 % bis 70 % eingependelt. Verbesserungswürdig allemal, doch gerade dieses Wachstum sollte langfristig Hoffnung machen. Im Gegensatz zu den anderen neuen Destinationen richtet sich Moskau fast ausschließlich an Geschäftsreisende.


Achtungserfolg für den Flughafen Leipzig/Halle: Condor nimmt eine Langstreckenverbindung nach Dubai auf. In diesem Blogartikel erfahrt Ihr alles, was Ihr wissen müsst: Chancen, Zukunft und Gefahren.



Malta und Monastir kehren zurück

Vor vielen Jahren schon einmal bedient, kehren im kommenden Winterflugplan auch Malta und Monastir durch die Fluggesellschaften Small Planet und Nouvelair zurück. Beide Ziele stellen eine Reaktion auf eine veränderte Marktsituation dar: Malta als Ersatz für bisherige Türkeitouristen und Monastir auf einen veränderten Bedarf innerhalb von Tunesien.

 Neu im Flugplan  Nicht mehr im Flugplan  Fluggesellschaft
 Dubai (DWC)  -  Condor
 Heraklion (HER)  -  Aegean Airlines
 Malta (MLA)  -  Small Planet Airlines
 Monastir (MIR)  -  Nouvelair
 Moskau (DME)  -  Rusline
 -  Djerba (DJE)  Nouvelair

Gleichzeitig wird Djerba in den Wintermonaten das einzige Ziel sein, dass entfallen wird. Selbst das ist fast zu vernachlässigen, kehrt die tunesische Insel bereits im Sommerflugplan 2018 wieder in den Flugplan zurück, weiterhin bedient von Nouvelair. Die Zeichen stehen in Zukunft also klar auf Wachstum, Leipzig/Halle befindet sich momentan schon fast in einem regelrechten Flow. Hauptsache, die neuen Kapazitäten werden am Ende auch von den Passagieren genutzt ... ;-)


Ägpyten mit massivem Aufschwung - Türkei fast bedeutungslos

Zu Beginn sprach ich noch von utopisch klingenden Aufstockungen, die Rede war dabei von Ägypten: Neue Destinationen gibt es dort zwar nicht zu verzeichnen, dafür wurde aber die Zahl der wöchentlichen Flüge um sieben auf 17 erhöht - Einzelcharter ausgeschlossen. Damit hat man selbst Spanien übertroffen, das "nur" auf 16 wöchentliche Abflüge kommt. Die Türkei ist derweil in der Bedeutungslosigkeit verschwunden und wird nur noch von den türkischen Airlines Freebird und Sun Express am Leben erhalten.

 Reiseland

 Wöchentliche Abflüge

 (Veränderung zum Vorjahr)

 Operierende Fluggesellschaften
 Ägypten  17 (+7)

 Air Cairo, Condor, Fly Egypt, Niki, Small Planet,

Sun Express

 Spanien  16 (-3)  Condor, Eurowings, Niki, Sun Express
 Türkei  4 (-2) Freebird Airlines, Sun Express
 Marokko  3 (+/-0)  Corendon Airlines, Sun Express
 Großbritannien  3 (+/-0)  Ryanair
 Tunesien  1 (+/-0) Nouvelair
 Portugal  1 (-1)  Condor
 Griechenland  1 (+1)  Aegean Airlines
 Malta  1 (+1)  Small Planet Airlines
 Vereinigte Arabische Emirate  1 (+1) Condor

Spanien und Portugal leiden noch immer unter dem Rückzug der Air Berlin vor mehreren Monaten und müssen letztendlich leichte Verluste hinnehmen, auf diesen Verbindungen ist Condor aktuell der Platzhirsch.

Das Resumee: Wachstum ohne Ende? - nicht ganz ...

Ich beschäftige mich nun immerhin schon seit etwas mehr als fünf Jahren mit der Entwicklung vom Flughafen Leipzig/Halle und muss an dieser Stelle einfach mal festhalten: Solche Wachstumssprünge im Winterflugplan habe ich bisher noch nicht gesehen. Während man sich an anderen Flughäfen nach Billigfluggesellschaften ergötzt, kann Leipzig/Halle von sich behaupten, dass Expansion auch ohne diese funktionieren kann. Beachten muss man dabei nur eines: Bisher ist das alles noch eine Momentaufnahme. Wenn ich in einem Jahr einen fast gegensätzlichen Artikel schreiben muss, haben aller Euphorie zum Trotz, die Aufstockungen nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Auch wenn es vielleicht nur fünf Jahre sind: Ich habe in dieser Zeit schon (zu) viele Airlines und Ziele kommen und gehen sehen ...


Persönlich freue ich mich am meisten über die Fortsetzung der Verbindung nach Moskau. Eine kleine Regionalairline auf einer schwierigen Verbindung, das hat seinen Reiz. Wie sieht es bei Euch aus? Nachdem ich mich in diesem Artikel über den Winterflugplan ausgelassen habe, seid Ihr an der Reihe ... ;-)

Nach dieser regelrechten Informationsflut kann ich mir gut vorstellen, dass bei Euch noch immer Fragen offengeblieben sind. Wenn dem tatsächlich so ist: Schreibt es in den Kommentaren und ich werde versuchen, Euch eure Fragen schnellstmöglich zu beantworten. Ansonsten ist dort natürlich auch immer Platz für Anregungen, Kritik oder einfach nur eure persönliche Meinung ... ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Nina (Mittwoch, 30 August 2017 04:51)

    Im Flugplan stehen zwar die neuen Verbindungen Luxor, Malta und Dubai. Angeblich soll ja auch Kreta im Winter direkt bedient werden. Bisher ist aber keine der Verbindungen bei den gängigen Suchmaschinen buchbar. Kommt das noch, oder gibt es die Verbindungen last minute nun doch nicht mehr? Besten Dank für die Aufklärung! Viele Grüße Nina

  • #2

    Nico (Mittwoch, 30 August 2017 08:08)

    Hallo Nina,

    Malta ist unter anderem bei FTI, LTUR oder alltours buchbar, Dubai ausschließlich bei FTI und deren Tochtergesellschaften und Luxor bei Alltours, FTI und vielen mehr. Einzig Kreta habe ich bisher bei noch keinem Reiseveranstalter gefunden ...

    Grüße, Nico

  • #3

    Marvin (Sonntag, 03 September 2017 14:12)

    Hallo;)
    Was ist inzwischen eigentlich aus der Verbindung nach PUJ mit Azur Air geworden? Gibt es da schon Infos ob die wirklich aufgenommen wird?

  • #4

    Nico (Sonntag, 03 September 2017 19:37)

    Hallo Marvin,

    Azur Air selbst möchte die Verbindung im Sommerflugplan 2018 aufnehmen. Die Frage wird nun sein, ob man die Reiseveranstalter - v.a. FTI - in den vergangenen Monaten nicht zu sehr abgeschreckt hat. Es bleibt also weiterhin spannend...

    Grüße, Nico

  • #5

    Falk Wehner (Samstag, 09 September 2017 13:18)

    Hallo Nico,
    heute kleiner Artikel in der LVZ zu den Plänen der TUI im Sommerflugplan 2018. Laut diesem hat man einen weitreichenden Vertrag mit Small Planet Airlines für Abflüge ab Leipzig/Halle geschlossen laut der Sprecherin der TUI. Dazu soll eine Maschine der Gesellschaft in Leipzig/Halle stationiert werden. Damit wären dann wieder 5 Maschinen von 4 Fluggesellschaften in Leipzig/Halle stationiert, neue Ziele wird es aber eher nicht geben, vermute ich mal. Ein bißchen war diese Entwicklung aber abzusehen, wenn man die Aktivitäten der Small Planet Airlines in Leipzig/Halle in den letzten Monaten und im Winter 2017/18 verfolgt.

  • #6

    Falk Wehner (Samstag, 09 September 2017 13:32)

    Hallo Nico,

    im Übrigen ist auch die Sache mit der PIA Verbindung noch nicht gegessen und könnte durchaus zum Sommerflugplan wieder auftauchen. Auch wenn man Bernd Hildebrand als CEO und auch als COO abgesetzt hat, verfolgt man seine Pläne weiter, so hat man eine von Ihm initiierte Verbindung nach Bangkok nun aufgenommen, dazu hat man sich mit Sri Lankan Airlines wegen des Leasings des A330 geeinigt, was ja der Hauptgrund für die Absetzung von Hildebrand war und sollte man nun bis Ende des Jahres die beiden neu geleasten A 330 bekommen, dann wäre endlich das notwendige Fluggerät verfügbar und die New York Pläne via Leipzig könnten wieder aus der Schublade geholt werden, zumal ja erheblichen Einsparungen winken und die Route via Manchester laut einem Bericht auf Pakistan Aviation vor einigen Monaten rote Zahlen produziert. Also ganz unberechtigt ist das Festhalten des Flughafens an dieser Geschichte nicht und bis jetzt liegt es tatsächlich am fehlenden Fluggerät, da im Moment kein A 330 in der Flotte und die B 777 viel zu groß sind mit denen man die Strecke im Augenblick bedient. Die Stunde der Wahrheit schlägt im Dezember und im 1 Quartal 2018, wenn die beiden geleasten A 330 eintreffen.

  • #7

    Falk Wehner (Sonntag, 10 September 2017 12:20)

    Hallo Nico,
    wie zur Bestätigung des gestrigen Artikels in der LVZ habe ich auch die schon buchbaren Flüge der Small Planet Airlines für den Sommer 2018 gefunden. Hier eine Übersicht:
    Burgas ---4--- 1 mal wöchentlich
    Fuerteventura ---4--- 1 mal wöchentlich
    Gran Canaria ------7 1 mal wöchentlich
    Heraklion --3--6- 2 mal wöchentlich
    Hurghada -2----- 1 mal wöchentlich
    Korfu ------7 1 mal wöchentlich
    Kos 1---5-- 2 mal wöchentlich
    Rhodos --3--6- 2 mal wöchentlich
    Varna -2----- 1 mal wöchentlich
    Aus diesem Flugplan mit den veröffentlichten Zeiten ergibt sich auch, das eine Maschine in Leipzig stationiert wird und das zum Teil erhebliche Aufstockung von Frequenzen zu bestimmten Zielen geben wird, wenn man unterstellt das Sun Express seinen Flugplan noch gar nicht veröffentlicht hat und auch Niki bisher nur einen Flugplan für Mallorca veröffentlicht hat. So werden die Flüge zum Beispiel nach Kos von 3 auf 5 Frequenzen pro Woche aufgestockt, bei Fuerteventura von 4 auf 5 und auch Rhodos von 3 auf 5 Frequenzen. Hoffen wir mal das es trotzdem auch die Flüge nach Larnaca wieder geben wird und auch die Flüge nach Malta überleben, wobei ich da im Winter so meine Bedenken habe, schwierig sieht es wohl bisher auch mit den Flügen nach Dubai aus, aber das kann ja noch werden, so das diese eventuell auch im Sommer fortgeführt werden, was zumindest so mal geplant war.

  • #8

    Falk Wehner (Freitag, 15 September 2017 13:32)

    Laut Mitteilung der Mitteldeutschen Flughafen AG werden die Flüge nach Heraklion im Winter von keinem Reiseveranstalter angeboten, im Reservierungssystem AMADEUS sind Sie aber gegenwärtig auch nicht zu finden. Wahrscheinlich hat die Flüge ein griechischer Anbieter gechartert der Gäste nach Deutschland bringen will, hatten wir ja schon mal vor ein paar Jahren, als es Flüge nach Tivat in Mazedonien gab und die auch von Deutschland aus nicht buchbar waren.

  • #9

    Nico (Freitag, 15 September 2017 18:58)

    Hallo Falk,

    die Flüge nach Tivat und Podgorica waren ein Vollcharter für Polster&Pohl. Es wird interessant zu beobachten sein, wie die Flüge nach HER ausgelastet sein werden. Exotisch ist dieses Ziel im Winter allemal... ;-)

    Grüße, Nico