#LEJWFP18/19 | Mit FTI von Leipzig/Halle nach Gambia!

Small Planet Airlines verbindet ab dem 06. November 2018 Leipzig/Halle mit Banjul in Gambia, in Agadir wird ein Tankstopp eingelegt. Initiator dieser Verbindung ist der Reiseveranstalter FTI, der neben Leipzig/Halle auch Frankfurt, München und Köln/Bonn in das Vollcharterprogramm aufnehmen wird.

FTI? - ja, schon wieder. Auch Banjul ist eine Vollcharterverbindung des deutschen Reiseveranstalters - wie Bodrum, Dubai, Malta und Tivat auch. Was fällt auf? - richtig: Ohne FTI sähe der Touristiksektor ab Leipzig/Halle bei Weitem nicht so rosig aus ...

So exotisch Gambia zunächst auch klingen mag: Die Destination ist in Leipzig/Halle nicht unbekannt. Bis zum Einbruch des Deutschlandtourismus weniger Jahre nach der Jahrtausendwende war Banjul auch ab Leipzig/Halle unter anderem mit flyFTI erreichbar. Nun, mehr als 15 Jahre später, soll der Tourismus in dieser Region wieder angekurbelt werden. Alle relevanten Informationen dazu hat das Fachportal "Touristik Aktuell" zusammengefasst.

FTI plant Comeback in Gambia

www.touristik-aktuell.de

Zum Artikel

Der Verbindung: Zwischenstopp in Agadir

Small Planet Airlines wird auf der Verbindung einen A320-200 einsetzen, der Leipzig/Halle - Banjul allerdings nicht nonstop bedienen kann. Deshalb wird in Agadir (Marokko) ein Tankstopp eingelegt werden. Es ist ein Kompromiss: Die Verbindung wäre mit dem passenden Fluggerät auch nonstop zu bedienen gewesen, doch damit würde folglich auch die Sitzplatzkapazität enorm ansteigen. Dieses Wagnis wird FTI zu groß gewesen sein.

 Startdestination
 Startzeit
 Zieldestintation
Ankunftszeit
 Flug-Nr.
 Leipzig/Halle (LEJ)  14:35 Uhr (Di.)  Banjul (BJL) via Agadir  21:45 Ihr (Di.)  5P 5721
 Banjul (BJL)  23:00 Uhr (Mo.)  Leipzig/Halle (LEJ) via Agadir
 08:05 Uhr (Di.)
 5P 5712

Ein Achtungserfolg - Mehr nicht!

Gambia ist eine weitere Destination im Streckennetz ab Leipzig/Halle - nicht mehr, und nicht weniger. Banjul ist vergleichbar mit Dubai: Zum einen bemerkenswert, dass dieses Ziel ab Leipzig/Halle erreichbar ist und zum anderen erfreulich, dass die Streckenkarte ab Leipzig/Halle weiter gefüllt wird. Doch Catania (Italien), Malaga (Spanien) oder Santorin (Griechenland) hätten eigentlich dasselbe bewirkt ... - hätten. Eigentlich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Planespotterls (Dienstag, 12 Juni 2018 18:59)

    Ab 31. Oktober '18 jeden Mittwoch mit Malta Air nach Malta.

  • #2

    Planespotterls (Dienstag, 12 Juni 2018 19:08)

    Jede neue Streckenverbindung kann nur positiv für Leipzig sein.
    Ich finde es Schade, dass es keine Verbindungen nach Amsterdam, Frankreich,Irland uvm gibt. (

  • #3

    Nico (Dienstag, 12 Juni 2018 20:12)

    Amsterdam ist insofern schwierig, dass KLM Dresden bedient. KLM selbst hat klar gemacht, dadurch kein weiteres Interesse an einer Verbindung nach LEJ zu haben. Regionalairlines - wenn es sie überhaupt noch so recht gibt - haben es auf diesen Verbindungen auch schwer. Langfistig können sich solche Verbindungen fast nur noch mit Billigairlines etablieren - siehe Pobeda nach Moskau.

  • #4

    Falk Wehner (Mittwoch, 13 Juni 2018 15:02)

    Dubai im Winter 2 mal pro Woche am Montag und Freitag und ab Mai 2019 dann Montag und Donnerstag bereits für Mai buchbar weiterhin als Vollcharter mit FTI.
    Gegenwärtig nach Banjul leider nur in Verbindung mit 3 Hotels buchbar, aber das wird sich sicher noch erweitern.

  • #5

    Planespotterls (Donnerstag, 14 Juni 2018 10:24)

    Flugzeugbauer Donier lässt sich eventuell in Leipzig nieder und baut das Modell 328 . Noch gibt es keine Entscheidung aber Leipzig scheint in der engeren Wahl zu sein.
    Weißt du bereits etwas konkretes?

  • #6

    Nico (Donnerstag, 14 Juni 2018 13:18)

    Nun, ich möchte mich bei diesem Thema nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Wenn dies wirklich beschlossene Sache ist - angeblich ist Leipzig/Halle der bevorzugte Standort, wird es einen Blogartikel dazu geben. Bis jetzt wäre dieses Vorhaben zu schön um wahr zu sein...

  • #7

    Marvin (Donnerstag, 14 Juni 2018 21:01)

    Hallo Nico,
    Onur Air wird mit AYT ab dem WFP auch wieder nach Leipzig kommen. AirBridgeCargo scheint ja auch eine neue Verbindung zwischen Leipzig und Krasnoyarsk aufgenommen zu haben. Gibt es denn schon was neues zu Chongqing? Davon spricht mittlerweile ja niemand mehr...

  • #8

    Manuel (Donnerstag, 14 Juni 2018 23:05)

    Was LEJ dringend braucht sind Linienflüge in europäische Metropolen, wie Paris, Madrid, Lissabon oder auch Stockholm. Man muss sich nur mal die Flugpläne von NUE und BRE anschauen. Das weiß man was möglich wäre.

  • #9

    Nico (Freitag, 15 Juni 2018 08:30)

    @Marvin: Onur wird meines Wissens nach nur im Oktober nach LEJ kommen, dafür dann aber fast täglich.
    Krasnojarsk kann eine neue Linienverbindung sein, vielleicht ist es aber auch nur ein Bedarfscharter für einige Wochen, mal sehen wie es da weitergeht. Die Flüge aus Moskau wurden ja schon kräftig aufgestockt.
    Zu Chongqing wird es wohl auch nichts neues mehr geben ... - es war zu erwarten.

    @Manuel: Bei Paris und Madrid bin ich ganz bei dir, bei Lissabon und Stockholm wird eine Etablierung schon schwierig. Der Airport hat sich zu lange den Billigairlines verschlossen, sonst könnte das Angebot vlt. schon ganz anders aussehen. Potential sehe ich vor allem noch nach Osteuropa ...