Blog

Home | Blog


#LEJSFP19 | Endgültiger Rückzug von Ryanair aus Leipzig/Halle?

Das Angebot im Sommerflugplan 2019 leidet derzeit unter der Insolvenz von Small Planet Airlines, die in diesem Jahr am Airport noch stark aufgestellt waren. Nun könnte schon der nächste Nackenschlag folgen: Die Strecke von Leipzig/Halle nach London-Stansted ist nicht mehr buchbar. Der Rückzug von dieser Strecke würde das endgültige Aus von Ryanair in Leipzig/Halle bedeuten.

Foto: Ryanair

Im Jahr 2011 kündigte Ryanair sein Engagement am Flughafen Leipzig/Halle an, die Hoffnungen waren damals groß. Sie wurden zeitweise sogar erfüllt: Mit Bergamo, Faro, Malaga oder Pisa war man in Leipzig/Halle breit aufgestellt. Im Sommerflugplan 2014 folgte der Tragödie erster Teil: Aus kaum ersichtlichen Gründen wurde bis auf London jede Verbindung eingestellt. Die letzte verbliebene Strecke wurde seitdem immer weiter eingedampft. Eine Überraschung wäre der Rückzug also nicht ...

mehr lesen 12 Kommentare

#LEJWFP18/19 | Germania ersetzt Small Planet Airlines in Leipzig/Halle

Als Folge des Insolvenzantrags in Eigenverwaltung der deutschen Ferienfluggesellschaft Small Planet beendet der Reiseveranstalter TUI die Zusammenarbeit mit der Airline in Leipzig/Halle. Germania wird im Auftrag von TUI den Winterflugplan 2018/19 von Small Planet Airlines übernehmen - mindestens bis Januar.

Das Engagement von Germania wird allerdings auch nur für den Winterflugplan gelten: TUI plant für den Sommerflugplan 2019 eine engere Zusammenarbeit mit Condor, weshalb deren Basis in Leipzig/Halle um eine vierte Maschine erweitert werden wird. Nach aktuellem Stand wird die Basis aus zwei A320 von Thomas Cook Balearics und zwei A321 von Thomas Cook Aviation bestehen.

mehr lesen 3 Kommentare

Apollo XI | Der erste Schritt zum "Airportcampus" in Leipzig/Halle?

Vor etwas mehr als einem halben Jahr hat der Flughafen Leipzig/Halle gemeinsam mit dem Immobilienunternehmen KSW angekündigt, ein Bürogebäude unter dem Projektnamen "Apollo XI" am Airport errichten zu wollen. Dabei soll das 45 Millionen Euro schwere Projekt in einem 50:50-Joint Venture der beiden Gesellschaften gestemmt werden. Der Baustart war zum damaligen Zeitpunkt noch für das aktuelle Jahr geplant, doch bisher hat sich diesbezüglich noch nichts getan. Um die Wartezeit etwas zu verkürzen, stelle ich Euch ein Animationsvideo des Bauprojektes vor, dass die meisten wohl bisher noch nicht gesehen haben sollten. Aber Vorsicht: Trotz einminütiger Dauer ist es noch immer etwas mehr als 250 MB groß ...

Architekt: Martin Faßauer; Projektleitung: Conrad Schumann, M. Sc; Visualisierer: VISTRAL 3D VISUALISIERUNG; Quelle: baukomplex.de

Die Errichtung des sechsgeschössigen Gebäudes soll 2020 fertiggestellt sein. In Zukunft soll das "Apollo XI" Teil des sogenannten "Airportcampus" sein, ein Businesspark im Umfeld des Zentralterminals. Ein zweites Bürogebäude ist deshalb schon jetzt in Planung - doch mal ehrlich: Solange wie das erste Gebäude noch nicht einmal angefangen wurde zu bauen, liegt das alles wohl noch in sehr ferner Zukunft ...

0 Kommentare

#LEJWFP18/19 | Die Zusammenfassung

Am 28. Oktober beginnt am Flughafen Leipzig/Halle der Winterflugplan 2018/19. Eine kompakte Zusammenfassung des Angebots der insgesamt circa 20 Airlines gibt es wie gewohnt im Spotterguide (Link).

Welche Veränderungen gibt es im Vergleich zu 17/18?

Djerba und Luxor sind im Winterflugplan nicht mehr vertreten, die tunesische Insel wird jedoch im Sommerflugplan 2019 wieder im Angebot zu finden sein. Dubronvik, Split und Paphos bereichern die Streckenkarte, während die Aufnahme der Verbindung nach Banjul auf April verschoben wurde. Mit Air Malta kehrt zudem ein Nationalcarrier zum Airport zurück.

Welche Folgen hat die Insolvenz von Small Planet?

Bisher keine. Den Reiseveranstaltern wurde versichert, dass die bisher abgeschlossenen Verträge ihre Gültigkeit behalten und der Flugbetrieb fortgeführt wird. Der Sommerflugplan 2019 steht dagegen noch in den Sternen.


2 Kommentare

Volga Dnepr Group | Leipzig/Halle wird Basis für CargoLogic Germany

Die Volga Dnepr Group setzt auch in Zukunft auf Leipzig/Halle: Die CargoLogicGermany (CLG) wird voraussichtlich Ende des Jahres den Betrieb am Airport aufnehmen. Für den Anfang ist der Einsatz von drei B737-400F auf europäischen Kurz- und Mittelstrecken geplant. Die Wartung wird bei der Konzernschwester AMTES  durchgeführt werden, die Verwaltung wird wohl in Leipzig ansässig sein.

Welche Perspektive  hat CargoLogic Germany?

Mit dieser Meldung haben sich auch die Spekulationen bestätigt, mit denen ich mich im Artikel "Volga Dnepr Group in Leipzig/Halle: Wenn ein Rückzug die Basis für Expansion schafft ..." auseinandergesetzt hatte. Die zukünftige Entwicklung der Airline könnte spannend werden: Die Etablierung eines europäischen Streckennetzes mit Mittelstreckenflugzeugen ist innerhalb der Volga Dnepr Group ein neues Modell. In Zusammenspiel mit den Verbindungen von AirBridgeCargo könnte ein Regionalhub für dem europäischem Markt etabliert werden: Die Dual-Hub-Strategie ist immerhin eines der langfristigen Ziele der Airlinegruppe.


20 Kommentare

DHL Hub Leipzig | A330-200F für EAT Leipzig am Dienstag erwartet

Das DHL Hub Leipzig erwartet morgen Nachmittag eine besondere Ankunft: Für 14:10 Uhr ist die Landung des Ersten von insgesamt fünf A330-200F für EAT Leipzig geplant. Die Maschinen wurden bei Etihad erworben, die Anfang des Jahres die eigene Frachtsparte mit der Stilllegung dieser Maschinen enorm verkleinert hatte.

Der A330-200F mit der Registrierung "D-ALMA" wird morgen unter der Flugnummer "BCS1P" einen Positionierungsflug von Abu Dhabi (AUH) nach Leipzig/Halle durchführen, bevor hier zu späteren Zeitpunkt der Linienflugbetrieb aufgenommen werden wird. EAT Leipzig plant, die A330F unter anderem nach New York einzusetzen.

Flottenexpansion bei DHL

Die A330 für EAT sind Teil einer weltweiten Flottenexpanison der DHL Aviation. Bei den Elbe Flugzeugwerken werden A330-300 zu Frachtmaschinen umgerüstet, die später im Asien- und Pazifiknetzwerk eingesetzt werden. Auf der Farnborough Airshow gab man vor Kurzem zudem bekannt, 14 Boeing B777F bestellt zu haben. Nicht unwahrscheinlich, dass wir auch diese Maschinen in Zukunft in Leipzig/Halle sehen werden.


15 Kommentare

#LEJSFP19 | Bodrum wird im kommenden Jahr fortgesetzt

Bodrum kehrte zu Beginn dieses Sommerflugplans in das Angebot des Flughafen Leipzig/Halle zurück. Schon vier Monate später kann man nun mit großer Sicherheit sagen: Das Ziel hat sich etabliert. Im kommenden Jahr ist die türkische Stadt wieder zu identischen Flugzeiten erreichbar.

Drastische Streichungen an anderen Airports

Neben Leipzig/Halle wurden auch 15 andere deutsche Airports an Bodrum angebunden. Die türkische Tailwind Airlines bedient diese Strecke im Auftrag von FTI Touristik. Zum kommenden Jahr wird dieses Angebot allerdings drastisch reduziert: Neben Leipzig/Halle sind nur noch Frankfurt, München und Düsseldorf zur Buchung freigeschalten worden. An allen anderen Airports scheint FTI das Vollcharterprogramm nicht fortzusetzen. Davon betroffen sind neben Erfurt und Dresden beispielweise auch Berlin und Nürnberg.

In diesem Jahr ist mit Dalaman eine weitere türkische Feriendestination in das Angebot des Airports zurückgekehrt. Im Gegensatz zu Bodrum ist Dalaman für das kommende Jahr noch nicht buchbar. In Anbetracht der Tatsache, dass die Reiseveranstalter gerade erst mit der Freischaltung des kommenden Sommers beginnen, sollte einen das aber noch nicht in Aufregung versetzen ... ;-)


1 Kommentare

Antonov An-225 in Leipzig/Halle | Frachtauftrag abgeschlossen

11.08.2018 (Samstag)

Nachdem die Antonov An-225 am vergangenen Samstag mit nur leichter Verspätung den Flughafen Leipzig/Halle nach Dammam verlassen hat und von dort aus wieder zur Heimatbasis in Kiev zurückgekehrt ist - beende ich nun diesen Newsticker. Danke an alle, die mich in den letzten Monaten mit Informationen und Neuigkeiten zur An-225 unterstützt haben. Wann sie wieder kommen wird, weiß momentan allerding wohl noch kaum einer ... ;-)


07.08.2018 (Dienstag)

Was gestern noch schwer abzuschätzen war, ist heute umso einfacher: Der Start der Antonov An-225 wird voraussichtlich auf der Südbahn - in Abhängigkeit der Windlage - wohl nach Osten (Leipzig) um 21:10 Uhr erfolgen - weitere Verzögerungen nicht ausgeschlossen.

mehr lesen 227 Kommentare