Bloggertour: DHL Hub Leipzig

Terminal 1: Hauptsortieranlage

Die Führung durch das Drehkreuz begann nach einem kurzem Q&A  und dem Gang durch die Sicherheitskontrolle gegen 23:00 Uhr im "ältesten" Abschnitt des Drehkreuzes, der Haupt- und Dokumentensortieranlage des Terminal 1. Es war erlaubt, praktisch alles zu fotografieren. Einschränkungen gab es nur selten, so beispielsweise im Zollbereich.

Falls sich nun jemand fragen sollte, wo auf all diesen Fotos eigentlich die Mitarbeiter geblieben sind: Ich habe natürlich versucht, so wenig Personen - und damit auch Gesichter - wie möglich zu fotografieren. Ernstzunehmender Trubel war zumindest in diesem Abschnitt aber auch nicht, ohne die Sortieranlagen hätte wohl eher eine Totenstille vorgeherrscht ... - irgendwie verblüffend.

Ein Blick auf den Apron 4 ...

Nachdem das Terminal 1 hinter uns lag, gab es noch einen Blick auf den Apron 4. Fotos von Flugzeugen wird es in diesem Artikel übrigens nicht geben. Zwar hat auch eine Vorfeldtour mit dem Bus stattgefunden, doch ohne Stativ waren dabei keine respektablen Fotos möglich. Eigentlich auch nicht weiter schlimm, auf die eine B757-200F mehr oder weniger, kommt es auch nicht mehr an ... ;-)

Im Anschluss folgte nun der Transfer zum Terminal 2. Dort begann die Tour im "Hub Network and Control Center". Dieser Abschnitt war auch der für mich mit Abstand beeindruckendste Teil der Tour ...

Hub Network and Control Center

Die Vorstellung des Control Centers erfolgte durch Michael Kluge, den "Senior Director Regional Network Control Center & Aviation Affairs at DHL Express Europe" - die Berufsbezeichnung sprengt wohl jedes Formularfeld. ;-) Auch hier konnte man tatsächlich alles fotografieren ... - Respekt! Die Erläuterungen sprengten zwar den zeitlichen Rahmen der Tour, aber das hatte sicherlich keiner bereut ... ;-)

Interessant übrigens, dass auch auch DHL FlightRadar nutzt. In dem Fall war der Inbound - LEJ Filter aktiv. Ich hoffe doch, man weiß, dass einem dabei auch Mal die eine oder andere Maschine durch die Lappen geht ... ;-)

Terminal 2: LACS (Sortieranlage für Großsendungen) und Off-/Reload

Nach dem längeren Aufenthalt im Hub Control Center - inzwischen war es bereits kurz vor 01:30 Uhr, Müdigkeitserscheinungen inbegriffen - ging es wieder ins Terminal, diesmal allerdings in das zur letzten Ausbaustufe gehörende Terminal 2. Während im ersten Abschnitt noch die Sortieranlage im Fokus stand, ging es nun primär um den Off- und Reload.

Nach der erwähnten Vorfeldtour mit dem Bus war dann die Tour um circa 02:00 Uhr beendet. Am Ende dieses "Tripreports der anderen Art" noch einmal ein großes Dankeschön an alle, die meine Teilnahme und die erfolgreiche Durchführung der Tour ermöglicht haben! - jederzeit gerne wieder ... ;-)